Von der erfolgREICHEN Managerin zum BusinessMedium: Du kannst dir Perfektion nicht leisten

Viel Geld verdienen… Ich konnte mir nicht vorstellen, dass ich als BusinessMedium viel Geld verdienen könnte. Und ja, ich möchte viel Geld verdienen. Denn Geld bedeutet für mich FreiHeit und Flexibilität, zwei wichtige Werte in meinem Leben und in meinem Business.

Die Antwort der Geistigen Welt kam, wie so oft, postwendend und sehr klar: Ich hörte schallendes Gelächter und ein JA, das wirst du. Ok, dann bin ich ab heute BusinessMedium. Ich erinnere mich noch gut an diesen Moment im Februar 2018. Es klang für mich wie eine AbenteuerReise, aufregend, spannend und neu.

Ganz MarketingProfi war für mich klar: Jetzt muss eine entsprechende WebSeite her. Das war für mich kein NeuLand, immerhin hatte ich meine KundInnen auch online begleitet und kannte mich mit WebSeiten recht gut aus. Die über mich Seite war schnell erstellt. Doch dann wurde es schwierig. Was sollte ich schreiben, was konnte ich anbieten, wie konnte ich beschreiben, was ich überhaupt mache?

 

Zur gleichen Zeit nahm ich an zwei grösseren OfflineVeranstaltungen statt. Die ermöglichten es mir, mich «in der ÖffentlichKeit» zu zeigen. Mit HerzKlopfen, zitternden Knien und leiser Stimme habe ich das gemacht. Schon im VorFeld hatte ich die Geistige Welt gefragt, was ich sagen soll, wie ich denn arbeite. Die Antwort ist legendär: Sag, du arbeitest mit 1.250 BusinessEngeln.

 

1.250 BusinessEngel, das konnte ich mir gut merken, doch würde das reichen? Ja, es reichte. An den OfflineVeranStaltungen traf ich viele (Online)UnternehmerInnen und kam mit ihnen ins GeSpräch. Nach den VerAnstaltungen bot ich eine Stunde «BusinessMedium» zu einem EinFührungsPreis von  € 49.50 an. So konnte ich Erfahrungen sammeln und lernte rasch sehr viel über die KnackPunkte, die diese UnterNehmerinnen zu mir führten.

 

Das, was ich in diesen GeSprächen gelernt hatte, versuchte ich als Angebot auf meiner WebSeite zu formulieren. Gar nicht so einfach. Und vor allem, ich war nie zufrieden. Immer & immer wieder feilte ich an den Texten, stellte um, testete neue Darstellungen.

 

Ich hatte zwar immer wieder «€ 49.50-Buchungen» von den VeranStaltungen, die ich besucht hatte und ich wurde auch weiterempfohlen, aber abgesehen davon tat sich nichts. Abgesehen davon feilte ich, feilte und feilte. Vielleicht wäre ich noch heute am Feilen des WebSeitenTextes, hätten sich meine BusinessEngel nicht gemeldet.

Du kannst dir Perfektionismus nicht leisten!

Diese BotSchaft übermittelte mir mein Team aus der Geistigen Welt im FrühLing. Ich fühle jetzt noch die Kraft dieser AusSage. Hui, so hatte ich meinen PerFektionismus noch nie betrachtet. Und ja, diese BotSchaft hat etwas mit mir gemacht!

 

PerFektionismus ist mir nicht fremd. Wenn ich zurückblicke, erkenne ich, dass ich sicher die AnLage dazu in meinen Genen mitgebracht habe. Und sie wurde verstärkt durch unser SchulSystem. Perfekt zu sein heisst für mich, keine Fehler zu machen. Das SchulSystem, das ich kennengelernt habe, basierte darauf, dass Fehler bestraft wurden mit schlechten Noten. Es war definitiv NICHT erstrebenswert, Fehler zu machen. Wer viele Fehler machte, wurde als dumm abgestempelt.

 

Ich habe unglaublich viel LebensEnergie damit VERSCHWENDET, perfekte Arbeit abzuliefern. Und gleichzeitig habe ich damit verhindert, mich weiter zu entwickeln! Denn wer Fehler macht, hat die MöglichKeit, daraus zu lernen. Wer Fehler vermeidet, bleibt (oft) in seiner KomfortZone stecken. Für mich war diese BotSchaft wegweisend. Ab sofort habe ich mir bei der Arbeit «über die Schultern» geschaut und gelernt, meinen PerFektionismus zu erkennen. Nach kurzer Zeit ging die WebSeite live. Und ja, sie hatte einige SchreibFehler drin. Als mich jemand darauf hingewiesen hat, war mir das unglaublich peinlich.

 

Gleichzeitig realisierte ich, dass sich hinter dem PerFektionismus oft auch fehlendes SelbstVertrauen versteckt. Für mich war auch das eine wichtige Erkenntnis. Klar, das VerTrauen in meine FähigKeiten stieg mit jedem Gespräch mit KundInnen. Gleichzeitig rief mein VerStand mich immer wieder dazu auf, mich wieder einer «normalen» TätigKeit zuzuwenden. Doch ich wollte nicht zurück, auf keinen Fall! Also hiess es, diese HerausForderungen anzunehmen und an meinem VerTrauen zu arbeiten. Das passierte nicht über Nacht, nein, es war ein lehrreicher Weg, auf dem ich viel über mich gelernt habe.

 

Heute weiss ich, dass Perfektion eine Illusion ist. Denn immer, wenn ich denke, dass meine Arbeit perfekt ist, kommt jemand, der noch VerbesserungsPotenzial sieht. Wenn ich heute auf (Schreib)Fehler hingewiesen werde, schmunzle ich und bedanke mich für den HinWeis. Ich kann heute mit Fehlern gut umgehen, weil ich weiss, dass sie mich aus meiner KomfortZone herausholen.

 

Meinen KundInnen rate ich, sich so rasch als möglich sichtbar zu machen, gerade auch, wenn sie am AnFang eines neuen Business oder neuen BusinessIdee stehen. Dank der Reaktionen von aussen sind wir in der Lage, mehr zu verstehen und dort anzusetzen, wo das Angebot noch nicht (ganz) rund ist. So lernen wir am schnellsten!

Diese (mutige) VorgehensWeise hat noch einen anderen grossen VorTeil! Wenn wir in die UmSetzung gehen, entsteht eine wunderbare Energie, die uns unterstützt und trägt. Sie ist nicht zu vergleichen mit der «ich mache ALLES perfekt» Energie. Denn diese empfinde ich als schwer, sie hat etwas vom «sich im Kreis» drehen.

 

Better done than perfect….

Ich gebe es zu, ich hatte und habe Mühe mit dieser AusSage. Denn ich hatte immer den EinDruck, es ging bei diesem AnSatz darum, einfach alles rauszuhauen. Das sehe ich nicht so. Mir ist es wichtig, dass das, was ich mache, mit TiefGang und Liebe gestaltet ist. Darum heisst es bei mir:

 

Mit SorgFalt und Liebe gestaltet.

In den nächsten Monaten bekam ich immer mehr Buchungen. Doch ich wusste, «nur» die WebSeite allein reicht nicht, ich will mehr Buchungen!

Natürlich habe ich meine BusinessEngel gefragt, wie ich neue KundInnen finde. Die Antwort hat mich, einmal mehr verblüfft. Was mir mein Team aus der Geistigen Welt geraten hat, verrate ich dir im nächsten BlogArtikel.

Tipps zum Thema findest du hier

Über mich: MYSTIK & BUSINESS

Business INVerBindung mit der Geistigen Welt ist für mich die Kombination, die dafür sorgt, dass ich morgens vor Freude aus dem Bett fliege. Ich liebe mein Business und ich liebe es, Menschen dabei zu unterstützen, das Business, das IHREN Talenten, Gaben, FähigKeiten und Ressourcen entspricht, zu entwickeln und zu entfalten.

 

Wir sind alle EINZIGARTIG UND VOLLKOMMEN. Wenn wir das erkannt haben, ist Positionierung und das, was wir in die Welt hinaustragen, auf einmal leicht und glasklar.

Ich biete immer wieder WorkShops und Kurs zu unterschiedlichen mystischen BusinessThemen an. 

So zum Beispiel wie wir die Kraft des Mondes nutzen können, um unser Business weiter zu entfalten und zu entwickeln.

 

Oder wie du deine VerBindung nach oben (Medialiät) für dein Business nutzen kannst.

 

Denn das sind MöglichKeiten, wie wir mehr LeichtigKeit in unser Business bringen.

 

Neben WorkShops/Kursen schreibe ich auch immer wieder darüber und gebe dir gerne Tipps der Geistigen Welt weiter. Interessieren dich diese Themen? 

 

Dann trag dich ein.